Wahnsinnig viele Inflationsprognosen

Wahnsinnig viele Meinungen zum Thema Inflation Zum Thema Inflation hat jeder seine eigene Meinung, d.h. nicht nur Volkswirte und Finanzexperten, sondern fast jeder von uns. Dabei haben viele Europäer das Gefühl, dass die Geldentwertung tatsächlich höher ist als die offiziell bekanntgegebene Inflationsrate. Dieses Phänomen ist so weitverbreitet, dass dafür sogar ein neuer Begriff, nämlich die […]

Verrückte Gründe für Börsencrashs

Ein Teil der mit der Aktienanlage verbundenen Risiken, das sogenannte „unsystematische Risiko“, lässt sich durch eine vernünftige Diversifikation wirksam reduzieren. Es geht dabei um konzentrierte Risiken, im Fachjargon „Klumpenrisiken“ genannt, die beispielsweise dadurch entstehen, dass Sie den Schwerpunkt Ihrer Aktieninvestments auf einzelne Aktien oder auf lediglich eine Branche legen. Mit dem Kauf von ETFs auf […]

Wahnsinniges Schöngerede

Schon lange habe ich vor den preislichen Übertreibungen sowie den kommenden Herausforderungen bei Gewerbeimmobilien gewarnt und ich habe konkret Büroimmobilien und Immobilien des Einzelhandels als Beispiele genannt. Durch die Corona-Pandemie verschärft sich die Situation nun deutlich. Nutzungsarten der Liegenschaften in den offenen Immobilienfonds Der BVI (Bundesverband Investment und Asset Management e.V.) hat eine Statistik mit […]

„Crazy Money“ – bedenkliche Rekordwerte beim Gelddrucken

Betrachtet man die letzten 150 Jahre, so gab es in den USA noch nie eine so starke Ausweitung der Geldmenge wie heute und es gab noch nie eine so große Differenz zwischen dem Anstieg der Geldmenge und der aktuellen Inflationsrate. Ich würde Ihnen gerne an dieser Stelle des Beitrags eine bildliche Darstellung dieser außergewöhnlichen Zunahme […]

Verrückt: Hilfsgelder für die boomenden Aktienmärkte

Am 6. März 2021 hatte der neue US-Präsident, Joe Biden, sein geplantes Corona-Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar erfolgreich durch den Senat gebracht. Das treibt allerdings den Schuldenstand des am meisten verschuldeten Landes der Welt noch weiter nach oben. 160 Milliarden Dollar sind für Corona-Impfungen, Tests und Gesundheitspersonal vorgesehen. Weitere 130 Milliarden Dollar werden […]

Irrer Abstieg des deutschen Bankwesens

Kennen Sie eine Branche, die systemrelevant ist und vom Ende des Zweiten Weltkriegs an bis ungefähr zur Jahrtausendwende bei der deutschen Industriepolitik kräftig mitbestimmt hatte und nun um ihre Daseinsberechtigung kämpfen muss? Es geht um das deutsche Bankwesen. Die deutschen Kreditinstitute waren nicht nur mächtig, sondern deren Aktien waren auch stete Gewinnbringer in den Wertpapierdepots […]

Irre Abstrafung

Um es gleich vorauszuschicken: Ich bin kein Fan von aktiv gemanagten Mischfonds und werde diese auch nicht zum Kauf empfehlen. Eine Anlage über ETFs vor allem im Aktienbereich und gewisse direkte Investitionen bei manchen anderen Anlageklassen halte ich für deutlich kosteneffizienter und am Ende auch erfolgreicher. Auf der anderen Seite hat gerade der Absatz von […]

Verrückte Buchstaben-, Rechenzeichen- und Zahlenkombination

In diesem Beitrag geht es um die Bewertung von Unternehmens- und Staatsanleihen durch sogenannte Rating-Agenturen. Deren einzige Aufgabe besteht darin, eine Beurteilung darüber abzugeben, wie aus Expertensicht die Zahlungsfähigkeit der Länder und Unternehmen einzuschätzen ist. Und das Ergebnis drücken Sie in einer Buchstaben-, Rechenzeichen- und Zahlenkombination aus, die es in sich hat und deren Bedeutung […]

Zombie-Unternehmen

Zombie-Unternehmen oder Zombie-Firmen sind hoch verschuldete und unprofitable Unternehmen, die nicht in der Lage sind, die Zinsen für die aufgenommenen Darlehen zu bezahlen. Um die Pleite zu verhindern, werden die Schulden umgeschuldet oder oft neue Darlehen aufgenommen, mit denen die Zinsen und teilweise auch Kredittilgungen bezahlt werden. Dadurch, dass das Zinsniveau aktuell extrem niedrig ist, […]

Verrückte Milchmädchenhausse

Ganz schön chauvinistisch, die Börse Der letzte Abschnitt einer allgemeinen Aufwärtsbewegung an den Börsen, wenn breite Bevölkerungsschichten, die sich ansonsten nicht an der Börse engagieren, anfangen Aktien zu kaufen, wird nämlich als Milchmädchenhausse bezeichnet. Die weiteren für eine solche Börsenphase üblichen Bezeichnungen sind übrigens nicht weniger chauvinistisch und lauten Dienstmädchen-Hausse, Putzfrauenhausse oder Hausfrauenrallye. Als ob […]